Besenreiservarizen

Unter Besenreiser-Varizen versteht man kleine, direkt in der Haut verlaufende erweiterte Venen. Ihr Durchmesser differiert zwischen 0,5 und 2 mm, ihre Farbe ist teilweise rötlich, teilweise bläulich. Die Besenreiser sind über die sogenannten retikulären Venen direkt mit den tiefen Beinvenen verbunden. Ausgangspunkt für die Entstehung von Besenreiser-Varizen ist eine Schwäche des Bindegewebes. Sie verursacht eine Erweiterung der retikulären Venen. Als Folge fließt das venöse Blut langsamer durch diese Venen und staut sich dort. Der venöse Stau führt dazu, dass sich Besenreiser-Varizen bilden.


zurück